Silizium Detox-Set mit kolloidalem Silizium, Zeolith und Siliziumdioxid

3 Siliziumquellen: Effektive und tiefgreifende Detox-Kur mit kolloidalem Silizium, Zeolith und Siliziumdioxid
Echtes kolloidales Silizium (10ppm, Hochvolt-Plasmaverfahren) ist schnell und vollständig bioverfügbar, in Kombination mit Zeolith + Siliziumdioxid als ultrafeine Pulver wird Detox, Entgiftung und Ausleitung neu definiert.

Ursprünglicher Preis war: 456,00 €Aktueller Preis ist: 296,00 €.

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Artikelnummer: Si-Detox-Power Kategorie:

Silizium Detox-Set mit kolloidalem Silizium, Zeolith und Siliziumdioxid:
Statt 456,00* nur 296 Euro
Sie sparen ca. 35 %

Die Vorteile des Silizium Detox-Sets:

  • 2x 1l kolloidales Silizium 10ppm: Schwermetall- und Aluminiumausleitung, Strukturbildung, mehr Gefäßelastizität, Energiebildung, Herzmuskelleistung
  • 100 ml kolloidales Silizium als Sprühflasche: für Haut, Haare, Nägel, Gelenke, Knochen, Wunden
  • 2 x 180 g Zeolith Pur, Partikelgröße < 6 μm zur effektiven und systemischen Ausleitung von Schadstoffen
  • 1 x 30 g Silizium Pur
  • 70g Beutel ohne Inhalt zum selbst befüllen für Reisen

Silizium Detox-Set mit kolloidalem Silizium, Zeolith und Siliziumdioxid

Diese einzigartige Silizium-Kombination ermöglicht die effektive Ausleitung von Schadstoffen wie Aluminium, Schwermetallverbindungen, Impfstoffzusätzen, Glyphosat und vielen anderen Schadstoffen. Silizium ist auch ein strukturgebendes und strukturbildendes Element für Knochen, Bindegewebe, Sehnen, Bänder, Haut, Elastin und Kollagenfasern, Gefäßwände. Es verbessert die Effektivität der Herzmuskelzellen, Reizleitung und Energiebildung. Silizium hat mit seinen piezoelektrischen Eigenschaften viel größere und weitreichendere Wirkungen im Körper und Stoffwechsel als bisher kommuniziert.

Anwendung und Dosierung der kolloidalen Metalle finden Sie hier
Informationen, Anwendung und Dosierung zu Silizium Pur + Zeolith Pur
Weitere Artikel und Informationen finden Sie hier Themenübersicht

Was sind kolloidale Metalle und wie nimmt man sie ein?

Bei echten kolloidalen Metallen handelt es sich um sehr feine Metallpartikel, die in Wasser schweben und keine Verbindung mit dem Wasser eingehen – im Gegensatz zu ionischen Lösungen (elektrolytische Herstellung). Die Größe der einzelnen Teilchen liegt zwischen 1 und 20 Nanometer (1 nm = ein milliardstel Meter). Die Partikel dieser flüssigen Dispersion können durch verschiedene Herstellungsverfahren entstehen, die je nach Verfahren einen erheblichen Einfluss auf die Eigenschaften und Qualität haben. Mehr über Anwendung und Dosierung von Kolloiden erfahren Sie in dem Info-Portal der FGS. Weitere Informationen zu Teilchengröße (nm), Konzentration (ppm), Wirksamkeit und Bioverfügbarkeit finden Sie in unseren FAQ hier. Warum kolloidale Metalle als Katalysatoren und Stoffwechselbeschleuniger so wichtig sind erfahren Sie hier.
Zur Herstellung von echten kolloidalen Metallen eignet sich das Hochvolt-Plasmaverfahren aus bio-logischer Sicht am besten. Warum die Herstellung mittels Elektrolyse (= ionische Lösung / wenig echte Kolloide) mehr Risiken hat als Vorteile und was genau die Unterschiede sind, erfahren Sie hier.